UMGANG MIT TROLLEN - WAS KANN MAN NUN SELBST TUN, UM SICH VOR TROLLEN ZU SCHÜTZEN?

Umgang mit Trollen - Was kann man nun selbst tun, um sich vor Trollen zu schützen?

26.06.2022

Frage dich, ob du den User schon kennst, hattet ihr schon mal geschrieben? Falls ja, könnte es sein, dass der User einen schlechten Tag hat. Dann kann man ihn darauf hinweisen. Falls nein, könnte es sich um einen Troll handeln. Frage dich also, ob dir das Gespräch seltsam erscheint, ob du dich in dem Gespräch wohl fühlst. Führe keine Gespräche, die schädlich für dich sind (das gilt immer, nicht nur gegenüber Trollen).

Trolle werden vermehrt einen Gast-Account nutzen. Sie wissen, dass sie früher oder später gesperrt werden und machen sich daher teilweise nicht die Mühe einen Account anzulegen.


Was passiert aber nun, wenn der Troll in den Mittelpunkt und Aufmerksamkeit will und alle weggehen? Der Troll erreicht also nicht sein Ziel der Aufmerksamkeit. Er hat endlich eine Plattform mit Leuten, die sich mit ihm befassen könnten. Ist sein Alltag doch sonst mehr trist, monoton und in Einsamkeit, weil sich real auch niemand mit einem Troll befassen will. Geduld gehört übrigens nicht zu einer Tugend von Trollen. Wird er länger nicht beachtet (und das sind Minuten), geht er wieder. Damit wird man einen Troll also auch schnell wieder los. Dabei ist es wichtig, gemeinsam zu agieren: Alle ignoriere den Troll. Sobald eine Person ihm Aufmerksamkeit schenkt, hat er gewonnen. Stell dir vor, du stehst an einer Bushaltestelle und ein seltsamer Typ fängt an dich vollzuquatschen. Da gehst du doch auch weg und verweist ihn in Schranken.

Gerade in einem Kummerchat ist es schwer, v.a. wenn sich der Troll erst höflich in ein Gespräch einbringt und dann anfängt zu trollen. Viele wollen helfen. Nur will ein Troll keine Hilfe. Er will eine Plattform der Selbstdarstellung auf Kosten anderer. Und damit erreicht er eine Grenze, denn er ignoriert den Schutz, den jeder benötigt.


Leider bringt es nichts, einen Troll auf sein Fehlverhalten aufmerksam zu machen. Er weiß, dass er sich falsch verhält und genau das ist sein Ziel. Denn damit bekommt er die Aufmerksamkeit, die er will. Ebenso bringt es wenig sich über einen Troll aufzuregen. Denn auch damit hat er gewonnen. Er hat das laufende Gespräch unterbrochen und es dreht sich nun um den Troll. Er steht im Mittelpunkt.


Es bringt leider nichts zu sagen, du gehst auf den Troll ein. Damit gibst du ihm eine Plattform. Bitte keine Trolle mit Aufmerksamkeit füttern. Die nisten sich dann nämlich ein und vermehren sich wohlmöglich noch. Trolle bringen keinen Mehrwert für eine Community. Das gleiche ist, wenn man anfängt sich zu zoffen. Dem Troll bringt es Befriedigung, dich regt es auf. Der Community schadet der Streit im Chat.


Welche konkreten Schritte kannst du tun:

- Melde ihn. Unser Team aus Moderatoren und Beratern kümmert sich um den Vorfall. Trolle erhalten Chatverbot. Unser Team wird den Fall neutral bewerten.

- Blockiere den User, so dass er dich nicht mehr erreichen kann. Zeige ihm Schranken! Kommt er mit einem neuen Account, melde und blockiere auch diesen.

- Ignoriere ihn, bis er geht. Fordere ggf. auch andere dazu auf, ihn zu ignorieren/ blockieren. So kehrt am schnellsten wieder Ruhe ein. Trolle überleben nur im Mittelpunkt. Steht er außerhalb, sucht er sich eine andere Plattform. Ignorieren ist bei Trollen leider anstrengend. Aber auch die beste Anti-Troll-Methode. Der Troll wird um jeden Preis versuchen neue Aufmerksamkeit zu bekommen, auch vielleicht durch Spam oder Beleidigungen bis hin zu Reue oder „Schleimerei“ wechseln. Dabei bleibt er trotzdem ein Troll. Bleib standhaft!

- Du kannst Trolle auch ignorieren, indem du online bleibst, aber mal für 5-10 min etwas anderes machst. Der Troll trollt dann ins Nichts. Am einfachsten ist es, den ganzen Verlauf dann zu schließen. Schone deine Nerven und lies das Getrolle nicht nachträglich. Du wirst dich nur ärgern und dem Troll ist es egal, bzw. er will dich provozieren und hat es dann auch noch geschafft.

 

Falls du dir einen Spaß daraus machen willst und den Troll trollen willst, bedenke bitte: du bist hier nicht allein. Was für dich ein Spaß ist, kann zeitgleich andere User bedrängen, denn der Troll wird nicht nur dich angreifen, sondern auch andere. Und andere benötigen in diesem Fall Schutz. Auch die Community kann sich gegenseitig schützen, indem sie geschlossen steht und den Troll ausgrenzt.

KATEGORIEN

DepressionenThemenabendBeraterSelbsthilfeAllgemein

Neuste Beiträge

arrow_forward_ios Themenabend am 29.07.2022, 19:30 Uhr: Therapiebeginn – Therapeuten finden und Hürden bewältigen arrow_forward_ios Lernen lernen – 12 – Lernschwächen arrow_forward_ios Lernen lernen – 11 – Lernumgebung arrow_forward_ios Lernen lernen – 10 – Leistung arrow_forward_ios Lernen lernen – 9 – Selbstorganisation

NÜTZLICHE LINKS

arrow_forward_ios ZUM CHAT arrow_forward_ios WAS TUN IM NOTFALL? arrow_forward_ios BERATER WERDEN arrow_forward_ios RATGEBER

HÄUFIGE FRAGEN

Du kannst hier über deine Probleme und Sorgen schreiben, seien es Krankheit, Depressionen, Mobbing, Trauer oder Liebeskummer oder andere Themen, die dich belasten.


Bitte beachte, wir sind kein Dating-Chat oder ähnliches.


Wir sind ein Kummerchat und bieten dir ein offenes Ohr und unsere Ratschläge und Hilfe. Dabei sind wir wie eine Selbsthilfegruppe organisiert. Du triffst also vermehrt auf User, die selbst Probleme haben. Daneben gibt es unsere Berater.

Falls du allgemeine Probleme beim Einloggen hast, kannst du dich per E-Mail an den Admin wenden (info@kummerchat.com). Er ist für technische Details der richtige Ansprechpartner. Bitte erstelle keinen neuen Account um im Chat nachzufragen (siehe auch Regeln), auch dort wirst du per E-Mail an den Admin verwiesen. 

Ja, der Chat ist 100% kostenlos. Wir finanzieren uns über Werbung und Spenden.


Ja, du bist hier vollständig anonym. Das Team wird dich niemals auffordern private Daten mitzuteilen. Falls ein User dich auffordert, private Daten (Adresse, E-Mail, Handynummer, Namen, Bankdaten, etc.) zu nennen, verweigere die Antwort um dich selbst zu schützen. Beachte, dass du nicht mehr anonym bist, sobald du ein Foto von dir als Profilbild online stellst.

Bei der Nutzung des Internets benötigst du eine IP (eine Art „Telefonnummer“), damit du Daten aus dem Internet auf deinem Endgerät nutzen kannst. Diese IP ist für den Admin einsehbar und wird im Hintergrund technisch bedingt benötigt.


contact_support