LERNEN LERNEN – 12 – LERNSCHWÄCHEN

Lernen lernen – 12 – Lernschwächen

03.07.2022

Ein schlechter Lernerfolg kann viele Ursachen haben. Grundsätzliche sollte man Hausaufgaben oder Lerneinheiten als Chance sehen, das neu gelernte Wissen zu vertiefen und zu festigen. Aufgaben helfen Lücken zu erkennen und geben dadurch die Möglichkeit zeitnah nachzufragen. Es ist keine Schande zuzugeben, dass man (Nach-)Hilfe braucht. Die wenigsten Menschen sind auf vielen Gebieten gut. Daher hat auch jeder Bereiche, in denen er nicht so gut ist. Das fällt gerade in der Schule auf, in der alle Fächer Pflicht sind. Daher sollten zusätzliche Lerneinheiten als Ziel zur Verbesserung gesehen werden. Und ein Ziel kann auch sein eine Schwäche aufzudecken.

 

Neben Fächern, die einem einfach nicht gut liegen, gibt es auch noch anerkannte Lernschwächen. Diese helfen erst einmal das Problem zu identifizieren. Jedoch sollte sich nicht auf dem Wissen ausgeruht werden, man habe eben eine Lernschwäche, sondern auch diese sind mit viel Üben überwindbar. Die Bekanntesten sind Lese-Rechtschreib- oder Rechenschwäche. Auch Störungen der Motorik oder Koordination können darunter fallen.

 

Betroffene, die an einer Lernschwäche leiden, sind nicht dumm oder unfähig. Sie benötigen nur stärkere Förderung in diesem Bereich. Da Lernschwächen heute auch schulisch anerkannt sind, ist es gut möglich sich eine entsprechende Hilfe und Förderung zu suchen.

 

Gegenteilig dazu gibt es auch antrainierte Lernschwächen. Das sind im eigentlichen Sinne keine Lernschwächen, sondern vielmehr schlechte Angewohnheiten. Hierzu zählen mangelnde Motivation oder eine fehlende Organisation. Die Lernunterlagen wollen gepflegt und greifbar sein. Ein falsches Zeitmanagement kann zu Stress, Angst und Panik führen. Lernmarathons sollten vermieden werden. Lerneinheiten müssen so sinnvoll angepasst sein, dass man dabei leistungsfähig bleiben kann. Lerntechniken und Lernmethoden müssen zu einem selbst passen um möglichst effizient zu sein. Zu viel Ablenkung und fehlende Konzentration sollten verhindert werden. Während den Lerneinheiten am besten das Smartphone und soziale Medien ausschalten. Man muss nicht immer erreichbar sein. Dazu ist es sinnvoll sich feste Zeitfenster zum Lernen einzuplanen und diese ggf. auch im Freundeskreis und der Familie zu kommunizieren.

 

 

 

Quellen

Freudenthal, Tom. Digitales Lernen?: Wie du mit der richtigen Lernstrategie neues Wissen aufbaust schneller, hochmotiviert und nachhaltig (German Edition). Remote Verlag. Kindle-Version.

Herget, Annabel. Grundschultricks – Spielerisch lernen mit deinem Kind: Spannende Ideen und Anleitungen für den Alltag (Inkl. 20 Lernspiele für Mathe & Deutsch + 60 Tricks, ... für die Grundschule) (German Edition). Kindle-Version.

Janson, Simone. eLearning - Virtuell Eigenständig Lernen: Digitales Gedächtnistraining, Erinnerungsvermögen schulen, Selbstmotivation & Ziele erreichen, Anti-Stress-Konzept Online-Weiterbildung (German Edition). Kindle-Version.

Meißner, Jessica. Lernen zu lernen: Erfolgreich durch die Schule, das Studium und das Leben mit Tricks vom Klassenstreber (German Edition). Kindle-Version.

Pantero, Paul. Motivation für Schule und Studium (German Edition). Kindle-Version.

Brandt, Matthias. ERFOLG IN DER SCHULE - Bestnote auf Knopfdruck: Wie Du mit Hilfe effektiver Lerntechniken & klugem Zeitmanagement Deine Konzentration steigerst und Schritt ... zum Einserschüler wirst (German Edition). Kindle-Version.

Fiorentini, Alessandro. Lerntechniken: Wie man fortgeschrittene Lernstrategien einsetzt, um schneller zu lernen, sich mehr zu erinnern und produktiver zu sein (German Edition). Kindle-Version.


KATEGORIEN

DepressionenThemenabendBeraterSelbsthilfeAllgemein

Neuste Beiträge

arrow_forward_ios Themenabend am 29.07.2022, 19:30 Uhr: Therapiebeginn – Therapeuten finden und Hürden bewältigen arrow_forward_ios Lernen lernen – 11 – Lernumgebung arrow_forward_ios Lernen lernen – 10 – Leistung arrow_forward_ios Lernen lernen – 9 – Selbstorganisation

NÜTZLICHE LINKS

arrow_forward_ios ZUM CHAT arrow_forward_ios WAS TUN IM NOTFALL? arrow_forward_ios BERATER WERDEN arrow_forward_ios RATGEBER

HÄUFIGE FRAGEN

Du kannst hier über deine Probleme und Sorgen schreiben, seien es Krankheit, Depressionen, Mobbing, Trauer oder Liebeskummer oder andere Themen, die dich belasten.


Bitte beachte, wir sind kein Dating-Chat oder ähnliches.


Wir sind ein Kummerchat und bieten dir ein offenes Ohr und unsere Ratschläge und Hilfe. Dabei sind wir wie eine Selbsthilfegruppe organisiert. Du triffst also vermehrt auf User, die selbst Probleme haben. Daneben gibt es unsere Berater.

Falls du allgemeine Probleme beim Einloggen hast, kannst du dich per E-Mail an den Admin wenden (info@kummerchat.com). Er ist für technische Details der richtige Ansprechpartner. Bitte erstelle keinen neuen Account um im Chat nachzufragen (siehe auch Regeln), auch dort wirst du per E-Mail an den Admin verwiesen. 

Ja, der Chat ist 100% kostenlos. Wir finanzieren uns über Werbung und Spenden.


Ja, du bist hier vollständig anonym. Das Team wird dich niemals auffordern private Daten mitzuteilen. Falls ein User dich auffordert, private Daten (Adresse, E-Mail, Handynummer, Namen, Bankdaten, etc.) zu nennen, verweigere die Antwort um dich selbst zu schützen. Beachte, dass du nicht mehr anonym bist, sobald du ein Foto von dir als Profilbild online stellst.

Bei der Nutzung des Internets benötigst du eine IP (eine Art „Telefonnummer“), damit du Daten aus dem Internet auf deinem Endgerät nutzen kannst. Diese IP ist für den Admin einsehbar und wird im Hintergrund technisch bedingt benötigt.


contact_support