Hey Leuts, bin neu 🙂  

  RSS
Skyrrr
Neues Mitglied Registered

Hallo ihr Lieben,

ich möchte mich nun auch kurz vorstellen. Ich bin 22 weiblich, zurzeit arbeitslos bzw. warte auf meinen Therapieplatz. Da es gerade einfach viel zu viel Zeit gibt um nachzudenken und mit sich selbst zu konfrontieren, kommt mir es schwerer vor, das Ganze zu ertragen, wie als wenn ich ganzen Tag mit Schule, Arbeit und Training beschäftig bin. Soziale Kontakte war schon immer ein großes Thema für mich und irgendwann mal schien mir das ganze nicht mehr so viel Sinn zu machen, ständig nur so viel Energie in Dinge zu investieren und innerlich trotzdem komplett leer zu sein. Naja, ich erwarte zwar nicht so viel von diesem Forum und bin an sich online eher selten aktiv, aber vielleicht findet sich jemand der mal gerne schreiben, oder vielleicht sogar treffen möchte.

LG

Ina

Zitat
Veröffentlicht : 26/11/2019 7:58 pm
Reisender zugestimmt
Reisender
Fortgeschrittenes Mitglied Registered

Liebe Ina,

 

ich begrüße dich herzlich und finde es gut das du dich mit dir selbst beschäftigst.

Es ist ganz normal das in dir Zweifel aufkommen, umso intensiver du über etwas nachdenkst.

Das kenne ich selbst zu gut, hier ist es entscheidend wie du darauf reagierst, nimmst du die Herausforderung an und gehst dem ganzen positiv entgegen, oder nimmt das negative die Überhand? Diese Frage kann man nicht reliabel beantworten, denn hier gilt noch mehr als sonst, die Taten sprechen, nicht die Worte. Niemand ist hier weil es ihm/ihr gut geht, man zufrieden ist, oder durch seine starke Psyche auffällt. Vielmehr denke ich, ist die Hoffnung auf ein Ventil, eine Stimme zu haben ohne zu sprechen der Grund um hier im Forum zu schreiben. Ich möchte dich auf gar keinen Fall entmutigen und durch deine Schritte zeigst du ja auch das du kämpfen möchtest. Einen Zuspruch und Ermutigung möchte ich dir ausrichten, mit einer Stimme die du nicht hören kannst, aber lesen. Mir hilft ganz oft ein Satz, wenn ich nicht mehr sicher bin ob sich der Kampf lohnt. "Memento mori". Übersetzt bedeutet dieser Satz soviel wie "Bedenke das du sterben wirst". Düster kann man sich jetzt denken, sehr negativ. Doch das ist nicht die Art und Weise wie ich das interpretieren möchte. Die Aussage dieses Satzes hat für mich die Bedeutung, dass ich nur dieses eine Leben habe, dieses eine Leben und das ich dieses nicht verschweden sollte. Egal wie müde ich bin, es wird immer irgendeinen Reiz, ein Bild, ein Gefühl, ein Geruch, ein Geschmack geben, für den ich dankbar sein kann zu Leben. Nur ich selbst kann für mich entdecken und um das machen zu können muss ich an mir und meiner Gesundheit arbeiten.

Fühle dich bitte nicht zu sehr erschlagen, es hat mich sehr gefreut das du meine Beiträge gelesen hast und vielleicht kann ich dir etwas von dieser Freude zurückgeben, da ich mich mit deinen Aussagen in deinem Beitrag beschäftigt habe.

 

Liebe Grüße

Der Reisende

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27/11/2019 6:42 pm
Skyrrr
Neues Mitglied Registered

Grüß Dich Reisender,

und vielen Dank, dass du meinen Beitrag gelesen hast und dazu deine Meinung geschrieben hast. Es hat mich sehr ermutigt, erstmal weil hier überhaupt jemanden gibt, der auf die Sachen reagiert und etwas dazu sagt. Auf deine Frage, ob man das Ganze positiv eingeht, kann ich nur sagen: ja wir gehen es ein und es ist schon mal positiv und da es einfach Momente gibt wo es zu schwer ist, denken wir negativ, aber Hauptsache man bleibt dran. Ich finde es auch toll wie du es machst und versuchst noch trotz all den Schwierigkeiten dein Leben auf die Reihe zu kriegen und solche Pläne wie mit dem Van machst. Dass man von Menschen verletzt wird, den man anfangs vertraut hat kenn ich auch, das trägt zu meiner Isolation unterbewusst noch mehr bei, wo diese ohnehin schon immer existierte. Die Leute die das getan haben, haben selber sicher einen Grund weshalb sie so gehandelt haben, dennoch lässt sich es so nicht schönreden. Es liegt am Ende bei uns ob wir uns trauen noch den anderen Menschen zu öffnen, die unser Leben beeinflüssen und krass verändern können. Aber meiner Meinung nach muss man sich erst mal selber gut kennen und mit sich zumindest bisschen im Reinen sein, damit man später nicht die gleichen Fehler macht und trotzdem noch ein vollwertiges Leben genießen kann.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28/11/2019 9:10 pm
Reisender
Fortgeschrittenes Mitglied Registered

@ina

Liebe Ina,

 

ich freue mich darüber das dich meine Antwort gefreut hat und finde es toll wie du das ganze angehst. Es sollte aber meiner Meinung nach nie einen Grund geben, andere Menschen zu verletzen. Die Sache mit der Isolation kenne ich, aber bei mir hat das sicherlich andere Gründe, als bei dir. Es ist einfach so ein beruhigendes Gefühl sich in sein Schneckenhaus zurückziehen zu können. Es gibt einem das Gefühl von Sicherheit, niemand kann einem weh tun und wenn man alleine ist kann man niemanden weh tun. Es ist wirklich schwer mit psychischen Problemen ein Leben zuführen, da man sich jedes mal selbst überwinden muss. Das ist ein unglaublicher Kraftakt, welcher sich nicht immer einfach so bewältigen lässt. Manchmal braucht man eine Hand die einem hilft. Das Problem dabei ist aber, dass man sich nicht öffnen möchte, ich möchte nicht das jemand meine Probleme kennt und mich deshalb vielleicht verurteilt, meidet oder mir mein leid noch vergrößert, um mich komplett fertig zu machen. Diese Angst ist immer dabei, diese Angst ist unglaublich erdrückend und entmutigend. Ich weiß nicht ob du das so oder so ähnlich siehst, mir geht es so und auch ich habe keine Lösung für dieses Problem. Das einzige was ich tun kann ist daran zu arbeiten, ein Mensch zu werden, den ich nicht verachte, oder wofür ich mich schäme. 

Ich würde mich über einen weiteren Austausch freuen und entschuldige mich zunächst einmal aber noch für die späte Antwort. Es war mir wichtig möglichst klar und in einem Moment der Stille zu antworten, im Augenblick fühle ich so, dass es mir authentisch erscheint dir zu antworten. Jetzt habe ich einen Punkt erreicht, welcher meine Empathie und mein Spektrum im Bereich der Depression so vergrößert, dass ich eine Antwort abliefern kann, welche sich differenziert mit deiner Aussage auseinandersetzt. Ein einfaches, ja probiere doch mal das oder das, ist absolut nicht hilfreich. Vielleicht erkennst du ja Parallelen und fühlst dich etwas verstanden und dadurch nicht so alleine. 

 

Liebe Grüße

 

Der Reisende 

This post was modified vor 2 Wochen by Reisender
AntwortZitat
Veröffentlicht : 01/12/2019 12:11 am
Share: