Wie ich kann ich ei...
 

Wie ich kann ich einem Schulfreund helfen?  

  RSS
Fabian
Neues Mitglied Registered

Hallo, ich habe ein Problem und würde gern wissen was ich tun kann.

Ich gehe in die 7. Klasse und ein guter Schulfreund von mir wird seit letztem Jahr von zwei, drei anderen Jungs aus der Stufe total gemoppt und aufgezogen. Mein Freund ist recht groß und bullig und einer der anderen aus der Stufe auch und sie versuchen ihn bei jeder Gelegenheit (wir haben mit der Stufe gemeinsam Sport, Bio, Kunst und Französisch) zu nerven und ihn zu provozieren. 

Letzte Woche hat ihm der eine, ich nenne ihn mal Schüler B im Vorbeigehen ein heftiges Nackenkotelett gegeben (also einen harten Schlag auf den Nacken) und die Schultasche weggetreten. Da ist meinem Freund die Hutschnur geplatzt und hat Schüler B geschubst, woraufhin es zur Prügelei kam. Der Sportlehrer hat das bemerkt, hat die beiden getrennt und mein Freund hat einen fetten Eintrag ins Klassenbuch und eine Verwarnung bekommen. 

Mein Schulfreund und ich wollten erklären, dass Schüler B als Erstes provoziert hat, aber die Freunde von Schüler B behaupteten das Gegenteil und so glaubte der Lehrer uns nicht.

Meine Frage: Was kann ich tun wenn es nochmal zu einer Prügelei zwischen Schüler B oder seinen Anhängern und meinem Schulfreund kommt und ich bemerke, dass ein Lehrer auf dem Weg ist? Ich will auf keinen Fall, dass er suspendiert und wieder Ärger kriegt. Er ist sehr hitzköpfig und lässt sich leicht provozieren. Deshalb fordern ihn die anderen auch wohl so oft heraus. 

Mein Schulfreund hatte schon öfters kleine Rangeleien mit Mitschülern und ist deshalb angezählt.

Also ich würde ja auch dazwischengehen wenn es wieder zu einer Schlägerei kommt, aber habe auch Angst, dass es dann so aussieht als ob ich mitmische und mein Freund hat mich auch schon einmal weggeschubst und gesagt „halt dich raus.“

Also was könnt ich tun wenn es im Akutfall nochmal dazu kommt? Er weiß und ich sag meinem Freund auch dauernd, dass er sich zusammenreißen soll und sich das an sich abprallen lassen soll, aber irgendwann reist halt sein Geduldsfaden und ich schätze er wäre Schüler B auch sogar überlegen aber sind beide halt groß und stark.

Gibt es irgend ne Möglichkeit den Ärger abzuwenden, also sich mehr Zeit zu verschaffen wenn es wieder zum Kampf kommt und die Aufsicht in nächster Zeit kommt? 

Es geht nicht darum dass er den Stress dann verdient hat, das hätte er dann vielleicht aber ich muss einfach verhindern, dass er ne Konferenz oder ne Suspendierung kriegt wenn ein Lehrer das nochmal mitbekommt.

Bitte konkrete Vorschläge machen wie ich in der Situation reagieren kann um mir mehr Zeit zu verschaffen ihn da rauszuholen.

Danke und sorry für die Länge! 

Gruß.

Zitat
Veröffentlicht : 02/09/2019 10:57 pm
[B]Morrigan
Mitglied Moderator

Hallo Fabian,

 

du machst es schon richtig, stehst deinem Freund bei und sagst ihm auch, dass er sich nicht provozieren lassen soll. Das ist wirklich wichtig, denn da hat er wohl bei den Lehrern einen eher schlechten Stand. 

Es gibt auch Übungen, um mich gleich auszurasten. Wäre das evtl. etwas für deinen Klassenkameraden, dass er lernt das Temperament zu zügeln?

 

Ansonsten würde ich euch raten, mal einen Lehrer einzubeziehen, dem ihr vertraut. Erzählen was alles los ist und auch das Gemobbe zu protokollieren: Datum, Uhrzeit, was war.

Mobbing ist leider weit verbreitet, aber wird heute zum Glück schon ernster genommen als früher.

Wie sieht es denn mit deinen Eltern aus? Könntet ihr mit denen reden, um auch gegenüber der Schulleitung Unterstützung zu bekommen, wenn ihr euch dahin wendet?

Oft bekommen sowas auch Lehrer und andere Mitschüler mit, die sich aber lieber raushalten. Auch hier kann man gegenüber der Schulleitung oder Klassenlehrer versuchen, das Gespräch zu finden, dass die auch Mitschüler fragen, wie sie das mitbekommen. Das ist natürlich Aufwand für die Schule, die sich leider oft auch gerne drückt. Aber es gibt Möglichkeiten.

Ebenso das ganze als psychische Belastung und Straftat bei der Polizei zu melden. Das kann und sollte man dann auch der Schulleitung mitteilen. Um es zu einer Anzeige zu bringen, müssen die Eltern unterschreiben, aber auch das Vorstelligwerden bei der Polizei kann die Schule in einen Zugzwang bringen, dass endlich mal was passieren muss. 

Ansonsten könntet ihr noch gucken, ob es städtische oder caritative Beratungsstellen bei euch gibt, die euch hier mit unterstützen können und auch auf de Schule zugehen können. Da kann dir Google und Co weiterhelfen.

 

Ich wünsche euch beiden viel Erfolg,

Morri

AntwortZitat
Veröffentlicht : 03/09/2019 6:51 am
Fabian
Neues Mitglied Registered

@morrigan

Danke für deine Antwort und deine Tipps! 

Typische Übungen um nicht auszurasten sind theoretisch immer gut aber wenn man selbst mal akut in der Situation ist, dass einen einer auf die Palme bringen will, ist das schwierig sich einfach immer und immer wieder zusammenzureißen. Ich stelle mich ja immer schon zu ihm, lenke ihn ab oder zieh ihn in eine andere Ecke des Raums wenn die anderen ihn verbal provozieren.

Mit meinen Eltern könnte ich reden, die Lehrer wirken alle weniger Vertrauens erweckend. Vielleicht wäre die Sozialarbeiterin die Richtige dafür, aber ich weiß nicht ob ich meinen Freund überzeugen könnte da mit ihm hinzugehen. Das Problem ist, vermasselt die es das Problem richtig anzugehen, macht die Provokation aber öffentlich durch gezielte Gespräche mit den Lehrern der Mobber oder so, wissen die Jungs Bescheid, dass „gepetzt“ würde und machen dann trotzdem weiter wenn keine Konsequenzen folgen.

Dass die Polizei bei Mobbing hilft wäre mir neu, kann mir aber auch nicht vorstellen, dass mein Freund den Schritt dahin wagen würde wenn ich ihn schon zu einem Gespräch mit der Sozialarbeiterin überzeugen muss.

Das Problem ist, dass es mehrere sind. Die Schützen sich gegenseitig und behaupten schlimmstenfalls es wäre alles gar nicht so gewesen. Dann steht immer Aussage gegen Aussage und dann liegt’s am Lehrer wie der das sieht.

Es muss sich definitiv was tun und ich muss überlegen was am meisten etwas bringt.

Aber nochmal zur Situation wenn es nochmal vorkommen sollte, dass sich mein Freund wieder mit einem seiner Gegner schlägt, was mach ich dann um ihn vor der Aufsicht zu schützen? 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 04/09/2019 9:13 pm
[B]Morrigan
Mitglied Moderator

Hallo Fabian,

 

es ist gut, wenn du deinen freund da ablenkst, das wir helfen. aber auch dauerhaft muss er an sich arbeiten. Du wirst ihn nicht sein Leben lang beschützen können und unangenehme Situationen werde immer mal auftreten. 

 

Probiere es ruhig bei deinen Eltern oder auch der Sozialarbeiterin, das sind gute Ideen! Du kannst auch erst mal allein mit denen Reden. gerade die Sozialarbeiterin an der Schule kann sich da ein eigenes Bild vor Ort machen und dir auch sagen, wie sie unterstützen kann. Ein Gespräch ist da nie verkehrt. 

 

Es ist kein "Petzen", es ist Hilfe suchen, weil ihr überfordert seid und Hilfe braucht. deswegen hast du ja auch welche hier gesucht. Natürlich muss sich etwas ändern und das geht nur, wenn verschiedene Parteien aktiv werden und v. a. dass die Mobber einen Riegel vorgeschoben bekommen. Dazu muss agiert werden, denn sonst kann sich nichts ändern. wenn du also nicht willst, dass irgendwo etwas raus kommt, wird sich die Situation auch allgemein nicht ändern.

Ja, es ist anstrengend und kostet Kraft. Aber danach kann es besser werden. Also lohnt es sich hier die Mühe, Kraft und Nerven zu investieren, damit hinterher Ruhe ist. Momentan kostet es Kraft und Nerven und es es ändert sich nichts. wenn es schlimmer werden sollte, aber ihr endlich Hilfe habt, kann es da auch weitere Konsequenzen geben.

Mobbing ist eine Straftat. Natürlich hilft da die Polizei, wenn eine Anzeige geschaltet wird. Die gehen dem nach, suchen Zeugen, führen Gespräche. Wenn dann raus kommt, das die Schule tatenlos zuguckt, wird auch die Schulleitung unter Zugzwang setzt, dass endlich was passieren muss. 

Lehrer und Mitschüler bekommen sowas doch auch mit. Die wollen sich vielleicht lieber raushalten, aber die sind weder taub noch blind. Und nicht alle werden sich dann auf die Seite der Mobber stellen, oder?

wenn dein freund da wirklich anfängt sich zu prügeln, ist das verdammt schlecht. Gewalt ist nie eine Lösung und verschlimmert leider seine Situation. Er ist nie im Recht, wenn er zuschlägt, auch wenn andere das provozieren wollen. Ich verstehe, dass die Situation aggressiv macht, wütend. Aber Gewalt ist ein absolutes no go. Das muss ihm bewusst sein! wenn er sich auf diese Ebene einlässt, wird es schwer ihm zu helfen, denn damit ist er nicht besser als die anderen und seine Chancen auf Hilfe werden schlechter. Also lieber schnell aus der Situation raus. Die Nähe von neutralen Personen suchen, also Leute, die sich nicht auf die eine oder andere Seite stellen. Neutrale Personen können da glaubhaft Situationen bezeugen, ohne, dass sie als voreingenommen gelten.

 

Viel Erfolg,

Morri

 

 

AntwortZitat
Veröffentlicht : 05/09/2019 7:48 am

Hinterlasse Antwort


 
Share: